Pharma Insights 2024

19. Juni 2024
Pharma Insights 2024

Pharma Trends 2024

 

Die diesjährige Pharma Insights am 13. Juni 2024 in Bonn standen ganz im Zeichen aktueller Trends im Gesundheitswesen. Wir zeigten aktuelle Daten-Insights und neue Lösungsansätze für Herausforderungen im Pharma-Business, brachten Einblicke zum E-Rezept mit, informierten über die Entstehung von Trends und Hypes und deren Bedeutung für die Marketingstrategie und präsentierten, wie man datenbasiertes HCP-Marketing​ zielgerichtet angeht. In Breakout-Sessions mit den Themen "Gestaltung eines erfolgreichen Produktlaunchs", "Strategieoptimierung mithilfe von Dashboards" und "Datenbasierte Unterstützung im Arztinformationssystem" sind wir außerdem in Deep Dives abgetaucht. Ein Paneltalk zum Thema KI im Gesundheitswesen mit hochkarätigen Experten hat die Veranstaltung abgerundet. Wir blicken auf einen erfolgreichen Tag mit spannenden Vorträgen, zahlreichen Eindrücken und einem offenen Austausch zurück.

Die Veranstaltung startete mit einer Keynote der beiden Gastgeber Christian Bensing, General Manager bei INSIGHT Health, und Philipp Thiele, General Manager bei docmetric und Commercial Lead bei intermedix Deutschland GmbH, die verschiedene Trends vorstellten. Zu diesen zähle die Commercial Excellence – die Optimierung des Pharmavertriebs, der sich derzeit mit neuen Herausforderungen und veränderten bzw. hoch-individuellem Bedürfnissen der Healthcare Professionals konfrontiert sieht. Ein Schlüssel, so Bensing, könne die Sicherstellung der Effizienz von Medical Marketing und der Vertriebsstrategie darstellen. 

Auch der Zugang zu Gesundheitsdaten und das Wissen um den verantwortungsvollen und nutzenstiftenden Umgang mit Big Data wurde als Trend thematisiert. Künftig sei es entscheidend, Daten nicht nur zu analysieren, sondern auch zu verstehen, wie diese Daten in realen Kontexten angewendet werden können. Im Bereich der Real World Evidence sehen die Referenten die datenbasierte Beschreibung der Gesundheitsversorgung verankert. Thiele unterstrich die Bedeutung der Interoperabilität als Basis eines Digital Twins und ging dabei auch auf Künstliche Intelligenz (KI) ein. Sie entwickle sich rasant und würde zu einer noch schnelleren Nutzbarmachung von Daten beitragen. Genau darin läge für Unternehmen ein unverzichtbarer Wettbewerbsvorteil.

Christian Bensing (links) und Philipp Thiele (rechts) eröffnen die Pharma Insights

Vor Ort waren auch Michael Rauch, Chief Executive Officer bei der Konzernmutter CGM und Dr. Ulrich Thomé, Geschäftsführender Direktor Ambulatory Information Systems DACH bei CGM. Das CGM-Management hat über datenbasierte Mehrwertdienste für die Pharmaindustrie ​gesprochen. Rauch hat die Bedeutung des Pharma-Business für CGM hervorgehoben und betont, dass CGM stetig daran arbeitet, das gigantische medizinische Wissen und die zig-millionen Datenpunkte, die bei der Behandlung durch den niedergelassenen Arzt, der Therapie im Krankenhaus und bei der Rezepteinlösung in der Apotheke erhoben werden, zu kanalisieren - alles mit dem Ziel, die Stakeholder des Sektors noch besser bei der Diagnoseerstellung, der Identifikation von seltenen Erkrankungen und der Entwicklung neuer Therapien und Medikamente zu unterstützen. Um das zu erreichen, müsse eine noch engere Zusammenarbeit mit der Pharmaindustrie stattfinden. Thomé schilderte weiterhin, wie die enorme Reichweite von CGM auf das Data Business einzahlt und welchen Impact dies auf das Pharmabusiness hat: Auch wenn die Leistungserbringer die Kernzielgruppe sind, versteht sich CGM als Partner für alle Akteure und hat die Verantwortung, das gesamte Ökosystem zu verknüpfen - eine Rolle, die von der Digitalisierung und der zunehmenden Wichtigkeit von Datenevidenzen verstärkt wird. KI helfe dabei, Leistungserbringer mit den Systemen von CGM noch effizienter und gezielter bei ihren täglichen Herausforderungen zu unterstützen: So sei auf Basis eigener Daten zu sehen, dass 70 % der Patienten bei Allgemeinmedizinern eine komplexere, multimorbide Krankheitsstruktur aufweisen, die durchschnittliche Patientenkonsultation aber weniger als sieben Minuten dauert und/aber sich das medizinische Wissen und pharmazeutische Innovationen alle 73 Tage verdoppeln und sich immer stärker in Richtung personalisierter Medizin entwickeln. Datenevidenz und KI würden helfen, diese drei Variablen in eine Gleichung zu bekommen und den Widerspruch aufzuheben.

Pharma Insights Gespräch mit Michael Rauch und Ulrich Thomé

Michael Rauch und Dr. Ulrich Thomé mit Christian Luley im Gespräch (v. l. n. r.)

In den nachfolgenden Vorträgen erhielten die zahlreichen Gäste der Veranstaltung Einblicke zu unterschiedlichsten Themenbereichen, u. a. im Impulsvortrag von Dr. Jan-Uwe Claas, Executive Expert Healthcare und Pharma, der die Wichtigkeit einer klaren Positionierung anhand eindeutiger Customer Insights hervorhob und mit seinem Launchkonzept einen vollumfänglichen Ansatz für einen gelungenen Omnichannel-Vertrieb vorstellte.

Dominik Banholzer und Mario Zorn, ebenfalls Speaker der Konzernmutter CGM, sprachen zum Thema "E-Rezept – Mehrwerte in der Patientenversorgung" und zeigten den Weg der elektronischen Verordnung und die Anknüpfungspunkte der Healthcare Professionals (HCP) und Industrie. INSIGHT Health vervollständigte den Blick auf das Thema mit Daten-Insights zur elektronischen Verordnung.

Peter Schäfer von intermedix und Frank Weißenfeldt von INSIGHT Health sprachen über die Entstehung von Trends und Hypes in der Pharmaindustrie und gaben Antworten auf wichtige Fragestellungen für die Marketingstrategie. Als Beispiel diente der Hype um das Durchfallmedikament Elotrans als Anti-Kater-Mittel. 

Im Anschluss referierten Katrin Mara Westphal und Philipp Thiele, beide von intermedix, zu datenbasiertem HCP-Marketing und zeigten, wie Produktbotschaften im Rahmen einer Marketingkampagne am Point-of-Care für die Zielgruppe HCP wirksam werden.

Im Anschluss der Vorträge ging es in einzelne Breakout-Sessions, in der sich die Teilnehmenden vertiefend mit einem der folgenden Themen beschäftigen konnten: Gestaltung eines erfolgreichen Produktlaunchs, Strategieoptimierung mithilfe von Dashboards und datenbasierte Unterstützung im Arztinformationssystem.

Ein Highlight der Veranstaltung war der abschließende Paneltalk unter der Überschrift "Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen". Thomas Hagemeijer, Healthcare Lead ​TLGG Consulting GmbH,​ hat drei Thesen aufgestellt und sie zusammen mit Paul Prins, Geschäftsführung SimCog Technologies GmbH​, Prof. Dr. Daniel Gotthardt, Senior Vice President & ​Chief Medical Officer CGM, ​und Peide Wang, CTO & Co-Founder​ Xplain Data GmbH,​ diskutiert:

  1. Trotz des Hypes steckt die KI im Gesundheitswesen noch in den Kinderschuhen.
  2. Die meisten deutschen Patienten wollen, dass KI die Ärzte bei klinischen Entscheidungen unterstützt, aber Ärzte wollen vorerst nur, dass KI den Verwaltungsaufwand reduziert.
  3. KI wird die medizinische Entscheidungsfindung verändern und klinische Leitlinien werden verschwinden. Die Pharmaindustrie muss darauf vorbereitet sein.

Prins fasst die Diskussion zusammen: „Alle Teilnehmer waren sich einig: KI birgt riesiges Potential für die Pharmaindustrie. Wichtig ist, dass Industrie- und Technologieexperten zusammenkommen und gemeinsam Lösungen für die bestehenden Herausforderungen finden. KI hilft durch Prognose- und Simulationslösungen bessere Entscheidungsgrundlagen zu schaffen, sowie durch GenAI für Entlastung bei repetitiven Tätigkeiten zu sorgen. Ich freue mich auf gemeinsame Umsetzungen!“ Das Spannungsfeld beim Einsatz von KI beschrieb zudem Prof. Dr. Gotthardt sehr treffend: Laut Umfragen wollen 70% der deutschen Patienten, dass KI für medizinische Entscheidungen verwendet wird, ABER: praktisch 100% wollen, dass die Entscheidung vom Arzt getroffen wird. Und weiter schlussfolgert er: Heutzutage ist jeder Patient, jeder Fall am Ende ein Big Data Problem und die können wir als Menschen in der Regel am besten mit Hilfe von IT-Unterstützung lösen. Peide Wang sagte abschließend: "Es ist für mich eine aufschlussreiche Erfahrung, KI aus verschiedenen Perspektiven mit Experten aus anderen Bereichen zu diskutieren, kontroverse Themen auszutauschen und zu reflektieren. Wir sind alle ein Teil des aufregenden Fortschritts in der KI, wir sollen nicht nur erstaunen, sondern diese Entwicklung durch unsere Beiträge aktiv mitgestalten."

Pharma Insights Paneltalk KI im Gesundheitswesen

Paneltalk mit Peide Wang, Paul Prins, Prof. Dr. Daniel Gotthardt und Christian Luley (v. l. n. r.) (Thomas Hagemeijer wurde virtuell dazu geschaltet)

Wir danken den zahlreichen Teilnehmenden, den vortragenden Expert*innen sowie allen Kolleg*innen, die zu dieser erfolgreichen Veranstaltung beigetragen haben!

Verwandte Artikel
Christian Bensing
Entwicklung der Pharma-Marktforschung

Die pharmazeutische Industrie – vom forschenden Arzneimittelunternehmen bis ...

Absatz Elotrans auf Monatsebene in Vor-Ort-Apotheken
Absatz Elotrans auf Monatsebene in Vor-Ort-Apotheken
Aus der Schublade ins Netz: Wie entstehen Trends und Hypes wie die um Ozempic® oder ELOTRANS®?

Welche Bedeutung haben Fans für die Apotheke? Und wie wird aus der Apotheke ...